von Koenigswald: Fossillagerstätte Rott

Produktnummer: B107A

35,00 €*

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Tage

Stück
Produktinformationen "von Koenigswald: Fossillagerstätte Rott"

von Koenigswald, Wighart (Hrsg.)/Böhme, Wolfgang/Langer, Wolfhart/Lutz, Herbert/Martin, Thomas/Meyer, Wilhelm/Mosbrugger, Volker/Wuttke, Michael:

Fossillagerstätte Rott bei Hennef am Siebengebirge

Verlag: Rheinlandia Verlag Siegburg

Erscheinungsdatum: 1989 (1. Aufl.)

Einband: Paperback

Sie erhalten ein antiquarisches Buch, d.h. es wird in gebrauchtem Zustand geliefert.

Zustand: sehr gut

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


ebenso empfehlenswert / to recommend

Siebengebirge und Drachenfelser Ländchen
Vulkanland am Rhein Wo gewaltige Vulkanausbrüche die Landschaft schufen. Wo der Rhein das Siebengebirge aus dem Lavagestein fräste und bizarre Felsformationen gen Himmel trieb. Wo tapfere Ritter ihre Burgen erbauten und die düsteren Wälder beherrschten. Wo Dichter die Rheinromantik besangen. Wo Landesoberhäupter residierten und Präsidenten auf den Gipfeln joggten. Kommen Sie mit ins Siebengebirge und in das Drachenfelser Ländchen und entdecken Sie das älteste deutsche Naturschutzgebiet. 2019, 192 mit zahlreichen farbigen Abbildungen.

15,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Geologie rund um das Siebengebirge
Niederrheinische Bucht, Rheintal, Eifel, Bergisches Land, WesterwaldDer Autor beschreibt die geologische Entwicklung des Vulkanmassivs Siebengebirge und seiner weiteren Umgebung (zentrales Rheinisches Schiefergebirge beiderseits des unteren Mittelrheins zwischen Sinzig und Bonn, Südostteil der Niederrheinischen Bucht). Nach einem Überblick über den geologischen Bau dieses Gebietes werden die einzelnen Gesteine und Formationen in erdgeschichtlicher Reihenfolge beschrieben. Tertiärzeitliche Tone, Sande, Schotter und Braunkohlen bilden das oberste Stockwerk des Schiefergebirgssockels. Dessen Aufbau wird in den großen Tagebauen der Niederrheinischen Bucht und in seinen kleinen Becken sichtbar. Wegen ihrer vorzüglich erhaltenen Tier- und Pflanzenreste sind die Blätterkohlen von Hennef-Rott nordöstlich vom Siebengebirge berühmt geworden. Eine Neubearbeitung durch die Bonner Paläontologen ermöglichte die Rekonstruktion ihrer Entstehung. Mehrmals innerhalb der Erdgeschichte haben sich Kupfer-, Blei- und Zinkerze in Ganglagerstätten angereichert, auf denen besonders im Siebengebirge und seiner Nachbarschaft Bergbau stattfand.Im Tertiär war das Gebiet des heutigen Mittelrheintals Schauplatz lebhafter Vulkantätigkeit. Dabei entstanden viele Basaltvorkommen und das Vulkanmassiv Siebengebirge, in dem auch andere vulkanische Gesteine an die Oberfläche drangen und mächtige Trachyttuffdecken gefördert wurden. Anhand dieser ließen sich viele Details der Eruptionsvorgänge rekonstruieren.Die Petrographie und die chemische Zusammensetzung der Vulkanite und die petrogenetischen Modelle werden besprochen, unter Berücksichtigung radiometrischer Altersbestimmungen an diesen Gesteinen. Die quartären Terrassen des Rheins, der Ahr und der Sieg werden behandelt, ebenfalls der quartäre Rodderbergvulkan und die in die Terrassen eingeschalteten Spuren des Eifelvulkanismus und paläontologische Funde. Ebenso die wichtigsten archäologischen Orte der Steinzeit. Den Schluss bilden Abschnitte über die Hydrogeologie, Hangrutschungen und Erdbeben. Umfangreiche und aktuelle Literatur- und Stichwort-verzeichnisse runden das Werk ab. Mit der Geologie des Siebengebirges erscheint ein umfassendes Standardwerk dieser Region, das sich sowohl an Fachleute in Forschung und Verwaltung als auch an alle geologisch Interessierten richtet. 2023. 1. Auflage, IX, 411 Seiten, 111 Abbildungen.

79,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Weidert: Klassische Fundstellen der Paläontologie Band 1-4
Werner K. Weidert:Klassische Fundstellen der Paläontologie.Komplettes Set, Bände I-IV.ISBN:Bd. I: 3-926129-02-6Bd. II: 3-926129-05-0Bd. III: 3-926129-19-0Bd. IV: 3-926129-32-8Verlag: Goldschneck-VerlageErscheinungsdatum: 1988-2001Einband: Fest mit UmschlagSie erhalten ein antiquarisches Buch, d.h. es wird in gebrauchtem Zustand geliefert.Zustand: sehr gut

125,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Naturparadies Mittelrheintal
Das Mittelrheintal zählt zum UNESCO-Welterbe. Die Autoren Bruno P. Kremer und Thomas Merz haben es sich zur Aufgabe gemacht, dieses fundamental-schöne Naturparadies in all seinen Facetten zu erkunden und den Lesern zugänglich zu machen. Neben der erdgeschichtlichen Entstehung des Mittelrheintals gehen die Autoren besonders auf die erlebniswerten Landschaften ein: zum Beispiel die Binger Talpforte als Eingang ins Mittelrheintal oder die Bopparder Rheinschlingen. Hierbei stehen vor allem Pflanzen, Tiere und geologische Besonderheiten im Fokus. Als Wanderführer bietet das Buch natürlich auch eine Vielzahl an Erlebnistouren. Literaturinteressierte werden gerne auf Goethes Spuren zum Rochusberg wandeln und Kulturinteressierte begehen die Tour zu Deutschlands berühmtesten Felsen - zur Loreley. Wer von Tieren, Pflanzen und Landschaften begeistert ist, wird mit Hilfe des Naturführers viele neue Eindrücke vom Mittelrheintal erhalten. 2017, 416 Seiten, 330 Abbildungen, 21 Karten.

19,95 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Mühlsteinrevier Rhein-Eifel
S. von LogaEin uraltes Bergbaugebiet auf dem Weg zum Welterbe     Eine Exkursion in die regionale Natur- und Wirtschaftsgeschichte 200.000 Jahre ist es her, da Vulkane bei Mayen und Mendig am Laacher See mächtige Lavaströme ausspieen, die zu hochwertigem Basalt erstarrten. Schon vor 7000 Jahren entdeckten Steinzeitmenschen, dass sich dieser Basalt zur Reibsteinherstellung eignete und mahlten damit ihr Getreide zu Mehl. Die Römer schufen eine regelrechte Industrie und stellten hunderttausende von Mühlsteinen her. Im Laufe der Jahrhunderte entstand eine unfassbare Bergbaulandschaft, in der gesamten Region wurde gehämmert und gegraben, viele Zehnermeter tiefe Schluchten entstanden, die sich heute als kaum übersehbares, von Pflanzen überwuchertes Labyrinth darstellen. Weil später ausbrechende Vulkane den Mühlsteinbasalt verschütteten, gruben sich die Bergleute in die Tiefe und bei Mendig entstand das größte unterirdische Basaltbergwerk der Erde.2022, 276 Seiten, bedrucker Leineneinband (Hardcover)

39,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sammlung Geologischer Führer: Band 089
Prof. Dr. W. Meyer und Prof. Dr. J. Stets, Bonn.386 Seiten, 1996. Das tief eingeschnittene Rheintal und seine Nebentäler bieten zwischen Bingen und bonn großartige Einblicke in die Gesteine des Rheinischen Schiefergebirges. Wer mit dem Rheindampfer, der Bahn oder mit dem Auto durch dieses vielgepriesene Tal reist, erfährt durch diesen Führer von der geologischen Geschichte der Landschaft, ihrer petrographischen Vielfalt, der faszinierenden variscischen Orogenese, den jungen Sedimenten und den überall seine Spuren hinterlassenden vulkanischen Ereignissen. Bis in die jüngste Zeit prägte der Vulkanismus die Umgebung. Man denke nur an die Eifel-Maare, den Drachenfels bei Bonn oder an die vielen berühmten Mineralwässer ringsum. All dies ist mit sehr guten Abbildungen erläutert. Es entstand ein Führer, den die Geowissenschaftler und die Freunde der Geologie oft in die Hand nehmen dürften.

28,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sammlung Geologischer Führer: Band 094
O.G.Geyer, Th.Schober, M.Geyer.526 Seiten, 2003. Der vorliegende geologische Führer begleitet den Rhein vom Bodensee bis zum südlichen Oberrheingraben. Die Exkursionen verlaufen sowohl auf rechts- wie auf linksrheinischer Seite. Somit finden sich die Exkursionsrouten bzw. Haltepunkte zum einen in der Südwestecke Baden-Württembergs auf deutschem Staatsgebiet (Landkreise Lörrach, Konstanz und Waldshut-Tiengen), zum anderen in rheinnahen Bereichen der Nordschweiz (Kantone Aargau, Basel-Stadt und -Landschaft, Schaffhausen und Zürich). Schließlich wird bei einer Exkursion auch die Grenze zu Frankreich überschritten. Die geologische Situation bringt es mit sich, daß hier recht unterschiedliche Baueinheiten zusammentreffen: Schwarzwald-Kristallin, Süddeutsches Schichtstufenland, Molassebecken, Tafeljura und Oberrheingraben. Daher umfaßt das Exkursionsgebiet Bereiche des kristallinen Grundgebirges sowie solche mit permischen, triassischen, jurassischen, tertiären und quartären Ablagerungen. Diese regionale und erdgeschichtliche Vielfalt ist auch für das umfangreiche Schrifttum verantwortlich, auf das die Verfasser zurückgreifen mußten. Neben der Geologie wird der Benutzer dieses Führers aber auch eine geschichtsträchtige Landschaft im Herzen Europas kennenlernen, die zeigt, daß die Natur vieles miteinander verbunden hat, was der Mensch durch Grenzen nicht zu trennen vermag.

38,00 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

+49 (0) 228 98865 - 0

Unsere Kompetenz – Bei uns beraten Sie ausgebildetes Fachpersonal wie Geologen, Sammler und Techniker. Montag – Freitag 08:00 bis 16:00 Uhr